PREMIUM
MITTELSTANDSFONDS

PLATTFORM

> FÜR UNTERNEHMENSBETEILIGUNGEN

> FÜR INVESTOREN



STARKER DEALFLOW


PREMIUM verfügt über ein umfangreiches Netzwerk im Mittelstand: mit Unternehmern, M&A Beratern, Banken und Wirtschaftsprüfern wird ein intensiver Kontakt gepflegt.


Bis 2016 hat PREMIUM den Erwerb von drei Unternehmen (ACTech, Antennentechnik ABB und weka Holzbau) jeweils einzeln finanziert. Investoren sind Family Offices und Privatinvestoren. Mit unseren Investoren pflegen wir vertrauensvolle Verbindungen. Viermal jährlich berichten wir über die Entwicklung der Portfolio-Unternehmen.


2017 hat PREMIUM mit dem Bankhaus Lampe zwei Mittelstandsfonds aufgelegt, um gemeinsame Unternehmensbeteiligungen durchzuführen. PREMIUM verfügt über einen starken Dealflow für zukünftige Transaktionen. Die Beteiligung der Investoren, ebenfalls Privatinvestoren und Family Offices, erfolgt über eine klassisch strukturierte Fonds-KG mit Sitz in Deutschland. PREMIUM ist als AiF1)- Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) registriert.


Das erste gemeinsame Investment (Mehrheit an der ic! berlin-Gruppe) wurde im Oktober 2017 getätigt. Im Juli 2018 haben die beiden Mittelstandsfonds die CLARUS Films-Gruppe übernommen und im August 2018 die Mehrheit an der KAMA GmbH erworben.


1) Alternative Investment Fund



WAS BIETET PREMIUM SEINEN INVESTOREN?


ZUGANG ZU SMALL-CAPS IN DER DACH-REGION


> Attraktives Wirtschaftsumfeld mit Wachstumsperspektiven

> Kleinere Nischenspieler mit führender Marktpositionierung


INTRANSPARENTER MARKT, ATTRAKTIVERE BEWERTUNGEN


> Transaktionen außerhalb von strukturierten Auktionsverfahren

> Starkes Netzwerk von Industriekontakten, Beratern, M&A und Banken

> Durchschnittlich moderatere Einstiegspreise


ERFOLGREICHER TRACK-RECORD


> Über 50 Jahre Beteiligungserfahrung

> Mehr als 30 Mittelstands-Transaktionen

> Seit 2011 als PREMIUM-Team // davor: erfolgreiche Historie im Mid-Market


FUNDIERTE INVESTITIONSENTSCHEIDUNG // KOMPETENTE PORTFOLIO-BETREUUNG


> Verbindung von Transaktionserfahrung und Industrie-Expertise

> Umsetzung von Wertsteigerungspotentialen


ZIELGERICHTETER EXIT


> Frühzeitige Identifizierung des Käufer-Universums

> Überdurchschnittliche Rendite